Kundeninformationen zum Coronavirus

Wichtige Hinweise Ihrer Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG

Aktuell befassen sich die zuständigen Behörden mit Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Wie schon im Kontext anderer Pandemien orientiert sich unsere Bank an den Anordnungen dieser Behörden, um unsere Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten bestmöglich zu schützen und auf neue Entwicklungen vorbereitet zu sein. Wir verfügen über Notfallpläne, die eine Fortführung des Geschäftsbetriebes gewährleisten können. Darüber hinaus stehen Ihnen auch unser Kunden-Service-Center 0841 3105-0, unsere Geldautomaten und SB-Terminals sowie unser Online-Banking zur Verfügung.

Seit Montag, 27. April 2020, besteht eine gesetzliche Maskenpflicht in Bayern. Daher bitten wir Sie, während Ihres Besuchs in unseren Filialen einen Mund-Nasen-Schutz oder eine Alltagsmaske zu tragen.

Um den erforderlichen Infektionsschutz und den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand im laufenden Schalterbetrieb zu gewährleisten, haben wir alle erforderlichen Maßnahmen getroffen. Alle Beratungsplätze sind mit einem Spuckschutz aus Plexiglas ausgestattet. Somit können Beratungen nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich stattfinden.

Wir dürfen Sie weiterhin bitten, von Geldeinzahlungen am Serviceschalter abzusehen. An den meisten Filialstandorten verfügen unsere Geldautomaten auch über eine Einzahlfunktion. Eine entsprechende Aufstellung der Standorte finden Sie hier.

Sie finden die Ausstattung unserer Filialen auf der jeweiligen Filialdetailseite.

Zur Filialübersicht klicken Sie bitte hier. Anschließend bitte die gewünschte Filiale anklicken.

 

Wichtige Informationen für unsere Firmenkunden

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Auch wir möchten Sie bestmöglich unterstützen. Hier finden Sie alle Informationen.

Bankdienstleistungen und Zahlungsverkehr

Sie können darauf vertrauen, dass Ihnen unsere Bankdienstleistungen zur Verfügung stehen:

  • Bargeldversorgung und Zahlungsverkehr: Sie können auch in Zeiten der Coronavirus-Krise darauf vertrauen, dass Sie wie gewohnt mit Bankdienstleistungen versorgt werden. So wird auch der Zahlungsverkehr mit allen Bezahlmöglichkeiten unverändert aufrechterhalten. Dazu gehört auch die ausreichende Versorgung mit Bargeld an den Geldautomaten. Zudem haben Sie die Möglichkeit, im Einzelhandel kontaktlos mit Ihrer girocard (Debitkarte) oder Kreditkarte zu bezahlen.
  • Geldautomaten und SB-Terminals: Unsere Geldautomaten und SB-Terminals stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung.
  • Online-Banking: Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz bequem zu jeder Zeit von zu Hause aus.
  • Service-Center: Unabhängig von unseren Öffnungszeiten bieten wir Ihnen verschiedene Services in unserem Service-Center an. Dort können Sie sich informieren, Anliegen selbstständig erledigen oder sich in die Portale unserer Partner weiterleiten lassen.
  • Ihr Kontakt zu uns: Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften

Ist die Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG auf die Auswirkungen einer möglichen Ausbreitung des Corona-Virus vorbereitet?

Die Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter und zur Sicherstellung unserer Dienstleistungen passen wir dynamisch an die Entwicklung der Epidemie an.

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kunden haben wir aktuell verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen. Hierzu gehören insbesondere Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen und Nies- bzw. Hustenetikette.

Wir alle verzichten momentan auf das Hände schütteln und begrüßen uns und unsere Kunden mit einem Lächeln.

Kann ich weiterhin die Bank besuchen?

Sie können darauf vertrauen, dass wir Sie auch jetzt mit Bankdienstleistungen versorgen. Unsere Filialen haben wir weiterhin für Sie geöffnet und unsere Mitarbeiter sind für Sie da. Persönliche Beratungen sind nach Ausstattung aller Beratungsplätze mit einem Spuckschutz aus Plexiglas wieder möglich. Wir bitten Sie, sich vorher telefonisch anzumelden. Gerne können Beratungen auch weiterhin telefonisch oder per Videoberatung durchgeführt werden.

Wir bitten Sie, von Besuchen bei uns abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen und innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten und/oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Dies gilt im Übrigen auch für sonstige Begegnungsorte.

Gibt es alternative Wege zur Bank?

Gerne können Sie auch von zu Hause aus bequem und sicher Ihre Bankgeschäfte erledigen. Wir unterstützen Sie im Bedarfsfall auch gerne am Telefon bei der Einrichtung Ihres Online-Banking-Zugangs: www.vr-bayernmitte.de/banking-service/service-produkte/uebersicht-service-auftraege-nach-tabellenstruktur/online-banking/online-banking-freischalten.html

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit  zu häufigem Händewaschen an.

Wir bewerten laufend alle aktuellen Empfehlungen vom Robert-Koch-Institut und setzen diese auch konsequent um.

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Aktuell gibt es nach Aussagen der Bundesbank und der EZB keine Hinweise darauf, dass das Virus über Münzgeld oder Geldscheine übertragen wird. Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Selbst wenn wir Filialen schließen müssten, bleiben die Selbstbedienungsgeräte für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte und Geschäftsstellen arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt. Außerdem sind entsprechende Notfallpläne vorhanden, um die Bargeld-Versorgung sicherzustellen.

Weitere Informationen

Wichtige Telefonnummern:

  • 116 117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115: Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22: Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100: Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums