Wir berichten

Ardian Nuredini

Mein Name ist Ardian Nuredini, ich bin 17 Jahre alt und habe im September 2017 mit meiner Ausbildung als Bankkaufmann bei der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG begonnen. Im Juli 2017 habe ich erfolgreich meinen Mittleren Bildungsabschluss absolviert. Meine Hobbys sind Joggen und Reisen.

Durch Verwandte und das Internet habe ich von dem Beruf Bankkaufmann erfahren und daraufhin ein Praktikum bei der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte gemacht. In dieser Woche habe ich sofort gemerkt das dieser Beruf mich sehr interessiert. Ich war begeistert vom Umgang mit den Kunden und dem miteinander im Kollegenkreis.

In den ersten Monaten meiner Ausbildung habe ich den richtigen Umgang mit den Kunden gelernt. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt die mir im Beruf weiterhelfen, den Berufseinstieg konnte ich mir nicht besser vorstellen. Außerdem habe ich gelernt mich besser zu Organisieren.

Das schönste in dieser kurzen Zeit war die Einführungswoche Anfang September, die von den Auszubildenden aus dem Vorjahr organisiert. Außerdem haben mir die ersten Kundenkontakte und Aufgaben die ich selber erledigen durfte sehr gut gefallen.

Mario Rausch

Ich heiße Mario Rausch, bin 17 Jahre alt und spiele in meiner Freizeit Handball und fahre Rennrad. Im September 2016 habe ich meine Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen. Auf die Ausbildung, bin ich über ein Bewerbungstraining von der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte, gekommen. Das hat an meiner ehemaligen Schule stattgefunden, wo ich auch mein Realschulabschluss absolviert habe. Damit ich mir vor der Bewerbung das ganze besser vorstellen kann, habe ich auch ein einwöchiges Praktikum gemacht.

Ich habe mich für die Ausbildung entschieden, weil ich für wirtschaftliche Themen und Politik sehr interessiert bin. Außerdem habe ich mich durch ein Börsenspiel immer mehr mit dem Finanzthema auseinandergesetzt.

Die Ausbildung macht Spaß, da man jeden Tag etwas Neues dazulernt. Man bekommt auch in jede Abteilung einen Einblick, so ist die Ausbildung noch Abwechslungsreicher. Außerdem haben die Azubis eine gute Betreuung und es gibt regelmäßig Schulungen zu bestimmten Themen.

Mein persönliches Highlight in der Ausbildung war die Einführungswoche 2017 die ich mit einer anderen Auszubildenden organisiert, geplant und durchgeführt habe. Die Einführungswoche ist die erste Arbeitswoche für die neuen Azubis, die im September mit dem Arbeiten anfangen.

Nicole Pfaller

Mein Name ist Nicole Pfaller und ich bin 18 Jahre alt. 2015 war ein sehr aufregendes Jahr für mich, denn ich habe meinen Realschulabschluss absolviert und im September meine Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen. In meiner Freizeit mache ich gerne Teakwon-Do.

Mir war es schon in der Schule wichtig, dass ich einen Beruf finde, in dem ich einen abwechslungsreichen Alltag erlebe. Als Bankkauffrau kommen täglich unterschiedliche und auch neue Herausforderungen auf mich zu. Genaue Informationen über die Tätigkeiten in der Bank habe ich von Kollegen bekommen, die uns in der Schule besuchten und aus dem Nähtäschchen plauderten.

Durch den Kundenkontakt lernt man viele verschiedene Persönlichkeiten kennen, und weis genau, wie man den Kunden am besten helfen kann.  Das beste in der Ausbildung waren die Seminare in Leising und der VR-Active Start.